Sitzecke für den kleinen Besuch

Ich gebe es zu, ich habe einen SchuhStuhltick. Ist zwar günstiger, aber nimmt mehr Platz weg. Egal wo Sperrmüll rum steht, irgendeinen Stuhl finde ich immer, dem ich ein neues Leben schenken möchte. Da das Ganze leider Überhand genommen hat und die Qualität meistens nicht den Ansprüchen meines Mannes genügt, musste ich schon wieder aussortieren. Mehr Stühle, als an die Tische passen, braucht man ja leider auch nicht.

Gut, dass ich Kinder habe! Nicht nur der große Besuch darf auf liebevoll restaurierten Stühlen Platz nehmen, auch der Dreikäsehoch und seine Gäste können nun den weltbesten so-tun-als-ob-Kaffee genießen.

Diese zwei Stühle habe ich einsam und verlassen beim Sperrmüll aufgegabelt und ihnen versprochen, mich gut um sie zu kümmern.

kinderstühle 01a

Mit Schleifpapier, meiner neuen Lieblingsfarbe „Bambus“ und einem neuen Outfit habe ich mein Versprechen eingelöst.

kinderstühle03

kinderstühle02

kinderstühle01

Dabei hatte ich wie immer tatkräftige Unterstützung vom Mann. Und diesmal auch von seinen Eltern. Die haben nämlich nicht nur die Schleifmaschine und den Pinsel mit geschwungen; nein, sie haben sogar noch einen kleinen Tisch gebaut, ohne den sich die Stühle so fehl am Platz fühlten. Die Seitenränder habe ich noch mit Masking Tape beklebt, damit der Tisch besser zu den Sitzkissen passt. Einen dritten Stuhl gab es auch dazu, der hat sich jedoch für mehr Individualität entschieden.

Zum Glück hat der eine Stuhl keine Seitenlehne. Denn ratet mal, wer jetzt auch mit am Tisch spielen muss?

Schreibe einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam