Neue Hosen braucht der Junge

Nachdem der Dreikäsehoch drei Hosen in einer Woche geschrottet hat, brauchte er dringend neue. Und gerne auch welche, die seinem Bewegungsdrang entsprechen. Also bequem, beweglich und stoßfest.

Dafür hab ich den Schnitt „Jogging Rockers“ von mamahoch2 nochmal benutzt. Ich muss ihn zwar etwas am Hintern vom Kind anpassen, aber ansonsten finde ich ihn super. Er sitzt im Schritt toll und auch die etwas breiteren Vorderteile sehen wirklich gut aus.

Bei der gestreiften Hose ist so ziemlich alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Deshalb ist sie nun auch so kleinteilig zusammengeschnipselt und hat doppelt so lang wie nötig gedauert. Aber ich finde, sie ist ein Unikat der Sonderklasse. Die Kniepatches habe ich aus Jeansresten (die kommen gleich nochmal dran) gemacht und mit ein paar Zierstichen meiner neuen Nähmaschine aufgenäht. Ich dachte, die braucht man nie, aber sie machen sich hier ganz gut.

streifenhose01

streifenhose02

streifenhose03

Und weil ich ehrlich gesagt keinen einfarbigen Stoff habe, dafür aber Jeansreste ohne Ende (der Onkel hat ausgemistet), ist die zweite Hose ein wahres Upcycling-Werk. Leider habe ich kein Foto vor dem Zerschneiden gemacht, sonst hättet ihr gut sehen können, wo und wie die Taschen vorher waren. Für die Hose bedeutet das, sie sieht total aufwendig aus, war aber einfacher, als die erste. Und dem Dreikäsehoch steht sie ausgesprochen gut, wie ich finde.

upcycling-jeans01

upcycling-jeans02

upcycling-jeans04

upcycling-jeans05

upcycling-jeans07

upcycling-jeans08

2 Gedanken zu „Neue Hosen braucht der Junge

  1. Nah, das hast Du ja wieder super gemacht. Sieht echt cool aus, der “ Grosse Junge“.
    Ist wohl auch fleißig am Arbeiten.
    Da sieht man wieder, wie kreativ Du bist und dass man alles irgendwann gebrauchen kann einfach toll. Ich habe noch einige Klamotten wo Du sicherlich etwas tolles daraus fertigen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam