Mobile mit bekannten Flugobjekten

IMGP1044Nachdem das erste Mobile für den Dreikäsehoch über dem Wickeltisch ein so großer Erfolg war, wollten mein Mann und ich gleich noch eins für das Bettchen im Wohnzimmer machen. Am liebsten auch gleich mit Motor, damit das Baby beschäftigt ist, während wir eine Verschnaufpause einlegen.

Die Sache mit dem Motor war gar nicht so einfach, denn die Dinger, die speziell für Baby-Mobiles angeboten werden, muss man entweder selbst aufziehen (also nix da mit Verschnaufen) oder sie drehen sich so schnell, dass das Baby einen Drehwurm nur vom Zuschauen kriegt. Wir haben dann einen Motor für Discokugeln erstanden und siehe da, das Ding macht zwar ganz leise Geräusche, aber es dreht sich immerhin in einer angemessenen Geschwindigkeit von allein.

Dann wusste ich nicht so recht, worüber sich unser Kleiner freuen könnte, also durfte Papa zwischen Schmetterlingen, Vögeln und Heißluftballons wählen. Es sollte auf jeden Fall fliegen können. Er entschied sich natürlich für die komplizierten Heißluftballons. Genau wie beim ersten Mobile habe ich sie aus ganz normalem Bastelfilz und von außen sichtbar zusammengenäht. Aus reiner Bequemlichkeit habe ich das Mobile dann doch mit Wolken und Vögeln aufgefüllt. Mein Mann hat anschließend zwei ineinanderpassende Wolkenteile ausgesägt und Löcher hinein gebohrt.

Anmalen, einfädeln, austarieren, verknoten, fertig!

Ein Gedanke zu „Mobile mit bekannten Flugobjekten

  1. Liebe Stefanie, diese sehr kreativen Produkte aus deinem Nähstübchen sind allerliebst und ansprechend. Hoffentlich erreichst du mit diesem Blog ein großes Publikum. Uns hat es jedenfalls sehr gefallen. Ansonsten hoffen wir, dass es euch allen drei gut geht und ihr diesen besch…(beklagenswerten) Winter ebenso satt habt wie wir.
    Viele liebe Grüße an euch drei von
    Oma und Opa

Schreibe einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam