Männershirt „Max“ mit Schulterpasse

Im letzten Beitrag habe ich euch meinen Mann bildlich vorgestellt und euch von unserem spontanen babyfreien Abend und Fotoshooting erzählt. Hier kommt ein weiteres Ergebnis.

Zum letzten Geburtstag habe ich meinem Mann ein Herrenshirt genäht. Ich wollte das einfach mal ausprobieren. Der Schnitt ist „Max“ von pattydoo mit Schulterpasse, den ich auf die Figur des wundervollen Trägers angepasst habe; also etwas verlängert (Kaufshirts sind auch immer zu kurz) und eine schmalere Taille.

Ohne weitere Worte hier zweidrei Bilder von meinem Liebsten.

männershirt max 04

männershirt max 03

männershirt max 01

männershirt max 02

Den leicht stretchigen Karostoff habe ich schon für ein festliches Set für den Dreikäsehoch benutzt und es liegt noch soviel hier, dass ich mir daraus irgendwann eine Hose zaubern kann. Dafür muss ich aber unbedingt noch mehr üben.

In diesem Jahr gibt es zum Geburtstag womöglich wieder ein T-Shirt für meinen Mann. Das ist zwar nicht sehr originell, aber mit Liebe gemacht und nützlich obendrein. Also, wenn man davon absieht, dass der Kleiderschrank des Herren etwa dreimal soviel Klamotten beherbergt, wie meiner.

Können sich eure Männer auch so schlecht von Kleidung trennen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam