Last-minute-Geschenk: Wärmekissen

Mitten in der Weihnachtsproduktion (die Ergebnisse gibt es später) kommen ja neben kranken Kindern auch noch Termine wie Weihnachtsfeiern dazwischen. Wie soll man das denn alles schaffen? Bei besagter Feier in der Kita soll gewichtelt werden, also fremde Eltern besorgen was für ein fremdes Kind. Ich persönlich halte ja nichts von dem ganzen Schenkewahnsinn. Die Kinder sind noch so klein, dass sie sich auch über ein Stück Kuchen in der Spielpause freuen, und spätestens von der Verwandtschaft werden sie sowieso überhäuft. Wozu also noch mehr Geschenke? Nun denn, wir wollen mitfeiern und es sähe blöd aus, sich da aus der Runde rauszunehmen. Im Wert von 5,00 € soll es eine Kleinigkeit geben, ich rechne das in Material und Zeit um und schaffe damit eine nützliche Kleinigkeit.

muckelkissen08

Hier ist meine Anleitung für ein nicht-originales Muckel-Kissen. Man legt es dort auf, wo man Wärme braucht, es nimmt die Körperwärme auf, speichert sie und gibt sie wieder ab. Und das alles ohne Mikrowelle oder Backofen, sondern ganz allein durch die heilende Kraft von Schafwolle.

Ihr benötigt:

  • ein Stück Stoff eurer Wahl in den Maßen eurer Wahl (meines ist 16 x 37 cm lang)
  • Heilwolle
  • Garn, Schere/Rollschneider, Lineal, Nähmaschine

Los geht’s!

1.

Schneidet euren Wunschstoff zu und klappt die kurzen Enden zweimal 1 cm um, so dass ihr einen schönen Abschluss bekommt. Steppt die umgeklappten Enden fest.

muckelkissen01

muckelkissen02b

2.

Klappt nun eine Seite so weit um, dass das der doppelt gelegte Teil ein Rechteck wird (Stoffbreite x Stoffbreite minus 2x Nahtzugabe), bei mir 16 x 14 cm.

muckelkissen02

Klappt den restlichen Teil dazwischen, so dass ihr nur noch das Rechteck mit obigen Maßen habt.

muckelkissen03

3.

Steckt euch die Überlappungen fest…

muckelkissen04

… und näht den Bezug an den Seiten zusammen. Entweder gleich mit einer Overlock oder ihr versäubert das Ganze noch einmal.

muckelkissen05

Wenn ihr noch ein Label anbringen wollt, dann solltet ihr es vor dem Zusammennähen aufnähen oder an der Seite positionieren. Ich habe das heute weggelassen, da ja beim Wichteln der Schenkende unbekannt bleiben soll.

4.

Jetzt wendet ihr den Bezug und formt die Ecken schön aus. Schon ist der Bezug fertig.

muckelkissen06

5.

Füllt den Bezug mit ausreichend Heilwolle, so dass das Kissen schön weich, aber nicht zu fest ist.

muckelkissen07

6.

Wahlweise könnt ihr noch eine Anleitung schreiben.

muckelkissen08

 

Und ab geht’s unter den Weihnachtsbaum der Kita.

 

Schreibe einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam