Kleine Taschen mit verstellbarem Träger durch KamSnaps

Vom Weihnachtsmann (alias meine Mutter) habe ich den Auftrag bekommen, drei Taschen für ihre drei anderen Enkel zu nähen. Weil die Taschen schnell gemacht sind, wie ich euch ja bereits schon beschrieben habe, habe ich mich mal an Tüddelkram versucht, zumindest an der Version, bei der ich die Rundum-taschen vergessen habe. Tüddelkram ist ja bisher nicht so meine Stärke und dieser popelige Bändchen-Herz-Anhänger hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert.

Alle Taschen haben ein Etikett aus SnapPap mit dem Anfangsbuchstaben der Kindernamen erhalten, die ich mit einer Öse und dickem Wollfaden befestigt habe. Eigentlich hatte ich das SnapPap für meine neuen Label besorgt, aber die mache ich jetzt doch anders (mehr dazu bald). Zudem sind die Träger längenverstellbar; das hatte sich die „Weihnachtsfrau“ so gewünscht. Das habe ich ganz einfach mit KamSnaps gemacht. Einmal ist jeweils ein Knopfteil an der Tasche selbst befestigt. An einer Trägerseite sind in bestimmten Abständen dann mehrere Gegenstücke. So ist das verstellen wortwörtlich „kinderleicht“.

Viel mehr zu sagen gibt es auch nicht. Deshalb kommen jetzt auch schon ein paar Bilder aus unserem (ich zitiere den Dreikäsehoch) „Wintergarten“.

runde-tasche-diy04 runde-tasche-diy07

runde-tasche-diy05
runde-tasche-diy11

runde-tasche-diy10
runde-tasche-diy01

runde-tasche-diy13

runde-tasche-diy12

Die beschenkten Kinder wussten erst gar nicht, dass auch die „Verpackung“ ihrer Geschenke ein Geschenk war. Kein Wunder bei dem Inhalt… 😉

runde-tasche-diy15

Schreibe einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam